06_blog_3840x2160

Die nächtliche Geburt eines kleinen Kalbes

Gestern Abend haben wir die Kuh „Umsel“ in die Abkalbebox gebracht, weil sie sichere Anzeichen ihrer unmittelbar bevorstehenden Kalbung anzeigte. Immer wenn so etwas abends vonstatten geht, schläft der geneigte Milchbauer natürlich unruhig und deshalb bin ich um Mitternacht aufgewacht, habe mich aufgerafft und mir Stallklamotten und Stiefel angezogen.

Kälbergeburt

Für alle Beteiligten, also Kuh, Kalb und Nils war das ein großes Glück, denn das Kalb kam mit den Hinterläufen zuerst auf die Welt und das Ganze war, als ich den Stall betrat, etwas ins Stocken geraten. Am kommenden Morgen wäre zumindest das Kalb ziemlich sicher nicht mehr am Leben gewesen. Bei dieser sogenannten „Hinterendlage“ kommt nach den Hinterläufen nämlich zuerst die sperrige Hüfte des Kalbes in den Geburtskanal der Kuh und nicht der eher keilförmige Kälberkopf. Hierbei gibt es oft Komplikationen und man muss ein wenig nachhelfen.

Außerdem reißt bei der „Hinterendlage“ die Nabelschnur des Kalbes ab, während der Kopf noch im Mutterleib steckt - wenn es dann nicht schnell weitergeht, kann das Kalb ersticken.

Mit ein bisschen sanfter Hilfe haben wir es aber gut überstanden! Das kleine Bullenkalb heißt „Jakob“, nach unserem letzten Praktikanten und darf jetzt erstmal eine Woche bei seiner dicken Mama bleiben.

Nils und Elena Portrait
Nils gibt Auskunft

Wenn du noch mehr von Nils erfahren möchtest, kannst du uns gerne schreiben.

Wir respektieren deine Privatsphäre 

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.  

Cookies verwalten