GM_Bauernportrait_Alexander Haack_2

Alexander Haack aus dem Wendland

GM_Bauernportrait_Alexander Haack_1

Dürfen wir vorstellen? Unser Landwirt Alexander Haack. 

Nach einer landwirtschaftlichen Lehre und einem anschließenden Landwirtschaftsstudium in Dresden verschlug es Alexander und seine Familie nach der Wende in die ehemalige BRD. Als Betriebshelfer sammelte er jahrelang Erfahrung auf unterschiedlichsten Landwirtschaftsbetrieben. So half er beispielsweise auf Familienbetrieben mit 15 Kühen oder betreute später als Herdenmanager Betriebe mit bis zu 800 Kühen.

Doch über die Jahre entstand der Wunsch nach etwas Eigenem. Durch glückliche Umstände fand Alexander dann im Jahre 2016 einen Betrieb im Wendland, auf dem die Stallgebäude leer standen, die Flächen jedoch noch ökologisch zertifiziert bzw. genutzt wurden. Mit dem Mut und dem Willen, endlich einen Betrieb so gestalten zu können, wie er es möchte, entschied sich Alexander, den Betrieb langfristig zu pachten und selber mit der Bio-Milchproduktion zu beginnen. Das wichtigste fehlte jedoch noch auf dem Betrieb – die Kühe!

  • Alexander Haack
  • 50 Jahre alt
  • Rasse: deutsches rotbuntes Niederungsrind
  • Kühe 17
  • Milchleistung: 6000 L/Kuh/Jahr
  • Verband: Bioland

Als Betriebshelfer betreute Alexander alle möglichen verschiedenen Rinderrassen – doch eine blieb in besonderer Erinnerung: das deutsche rotbunte Niederungsrind. Eine Rasse die ursprünglich vor allem in Nordrhein-Westfalen, am Niederrhein und in Schleswig-Holstein gezüchtet wurde und die man heute zu den gefährdeten Haustierrassen zählen kann. In Deutschland gibt es derzeit nur noch knapp 3.000 Herdbuchtiere. Die Besonderheiten dieser Rasse sind der ruhige Charakter, die Widerstandsfähigkeit, Vitalität, Leichtkalbigkeit und vor allem die Doppelnutzung (Milch und Fleisch).

Als Alexander auf einem Familienbetrieb in Gummersbach eine Herde mit 120 Tieren dieser Rasse betreute, stand fest – das sind die Tiere, die ich selbst mal halten möchte! So kaufte er letztendlich im Frühjahr 2017 zwölf tragende rotbunte Niederungsrinder von einem Biobetrieb in Schleswig-Holstein. Als am 02.10.2017 das erste Mal die Milch an die Gläserne Molkerei geliefert wurde, hatte sich Alexander somit seinen Lebenstraum erfüllt. Mittlerweile umfasst die Herde 17 Milchkühe, Ziel ist es, langfristig 30 Kühe zu halten.

“Wir halten fest: Wir sind stolz auf einen Milchlieferanten mit einer solch tollen Tierhaltung, der sich nebenbei auch noch für den Erhalt einer vom Aussterben bedrohten Rinderrasse engagiert.”

Wir respektieren deine Privatsphäre 

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.  

Cookies verwalten